Schwabing

schwabing01

Das Selbstbewusstsein des M√ľnchner Stadtteils Schwabing kommt nicht von ungef√§hr: Mit der namentlichen Erw√§hnung in einer Urkunde aus dem 8. Jahrhundert ist Schwabing gut vier Jahrhunderte √§lter als sein langj√§hriger Konkurrent M√ľnchen. Bis zur Eingemeindung im Jahr 1890 legte das best√§ndig wachsende Schwabing einen beeindruckenden Weg zur√ľck – vom Bauerndorf zur stolzen Stadt.
F√ľr die expandierende Gro√üstadt M√ľnchen wurden die Schwabinger Freifl√§chen um 1900 zur Spielwiese renommierter Architekten und Stadtplaner. √Ėstlich der Leopoldstra√üe entstanden pr√§chtige Villen und herrschaftliche Wohnensembles. Heute haftet Schwabing als wohl bekanntestem Stadtteil M√ľnchens noch immer der Ruf der Boh√®me an, die den Mythos des K√ľnstlerviertels um die Jahrhundertwende begr√ľndete.
Der Leiter des Stadtarchivs M√ľnchen Dr. Michael Stephan und der Historiker Dr. Willibald Karl laden ein ins alte Schwabing und pr√§sentieren dabei dessen Entwicklungsgeschichte vom Dorf zum pulsierenden Stadtteil anhand historischer Aufnahmen. Das exzellente, zum Gro√üteil bislang unver√∂ffentlichte Bildmaterial aus den Best√§nden des Stadtarchivs M√ľnchen erm√∂glicht faszinierende Einblicke ins alte Schwabing und in die Lebenswelt seiner Bewohner.
Stephan, Michael ; Karl, Willibald :   Schwabing .  
Hrsg.: Stadtarchiv M√ľnchen . ¬† Zeitreise ins alte M√ľnchen ¬† 2015 . ¬† 216 S. ¬† mit zahlreichen hochwertigen historischen Abbildungen . ¬† 24 cm .
978-3-937200-77-4  
Volk, M√ľnchen
GEB        24.90 EUR