Rashomon

Mit dem Sammelband »Rashomon«, 1917 veröffentlicht, setzte sich Akutagawa als Schriftsteller durch. Bis zu seinem Freitod 1927 verfaßte er neben Essays und Lyrik etwa 150 Kurzgeschichten, Erzählungen und Novellen, mit denen er die japanische Literatur nachhaltig beeinflußt hat; die besten sind in diesem Band versammelt. Vielfalt der Themen, Motive und Techniken, stilistische Brillanz und psychologische Vertiefung kennzeichnen die Prosa des inzwischen weltberühmten Schriftstellers.

Akutagawa, Ryunosuke : Rashomon .

Erzählungen . Aus d. Japan. v. Jürgen Berndt . Sammlung Luchterhand Nr.62012 . 4. Aufl. . 2010 . 457 S. 19 cm .

978-3-630-62012-1

– Luchterhand Literaturverlag –

KT 11.50 EUR