Der Geschichte auf der Spur

Sage und schreibe 170.000 historische Baudenkmäler gibt es in Bayern. Sie machen den Freistaat zum Kulturland ersten Ranges. Dass es dabei weit mehr zu entdecken gibt als die Königsschlösser Ludwigs II., zeigt nun das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege. Es präsentiert herausragende 50 von ihnen, die zum großen Teil als unbekannt und dennoch als besonders spektakulär, rätselhaft oder schlichtweg einzigartig einzustufen sind.

Das vorliegende Buch bietet damit einen ebenso informativen wie unterhaltsamen Zugang zu unseren kulturellen Wurzeln, einen topographisch wie historisch umfassenden Querschnitt durch ganz Bayern: Von Unterfranken bis Oberbayern, von der Bronzezeit bis ins 20. Jahrhundert hinein. Die Auswahl berücksichtigt hierbei sämtliche auftretenden Denkmalformen, vermittelt eindrücklich die Vielfalt der bayerischen Denkmäler.

Ausgewählt wurden vornehmlich jene Denkmäler, die man entdecken, berühren, erklettern, erleben oder betreten, mit allen Sinnen also erfassen kann. Umfangreiches Bildmaterial, nützliche Zusatzinformationen und breit angelegte Anregungen ergänzen die einzelnen Beiträge.

.

Bayerns einzigartige Denkmäler von den Kelten bis zum Kalten Krieg . Hrsg. v. Egon J. Greipl . Ausgew. u. zus.gest. v. Michael Volk .  3., überarb. Aufl. .   2014 . 200 S. m. zahlr. Farbfotos. . 24,5 cm .

978-3-86222-000-7

– Volk, München –

GEB 16.90 EUR