Chrysantheme und Schwert

benedictDie Veröffentlichung von ‚Chrysantheme und Schwert‘ im Jahre 1946 war eine Sensation. Als das erste wirklich bedeutsame Werk über die Wesensart und das Weltbild der Japaner avancierte es auf Anhieb zu einem der maßgeblichen Standardwerke der Sozialwissenschaften, dessen grundlegende Aussagen bis heute nichts von ihrer Gültigkeit eingebüßt haben.

Ruth Benedict (1887 – 1948), die neben Margaret Mead als die einflußreichste Kulturanthropologin dieses Jahrhunderts gilt, untersucht in dieser erstmals auf deutsch vorliegenden Studie die Persönlichkeit, die Denkmuster, das Wertesystem und die Handlungsnormen der Japaner.

Benedict, Ruth : Chrysantheme und Schwert .
Formen der japanischen Kultur . Edition Suhrkamp Nr.2014 . Nachdr. . 2007 . 280 S. 18 cm .
978-3-518-12014-9
– Suhrkamp –
KT 18.00 EUR