Archiv der Kategorie: Bavarica

Gebrauchsanweisung für München.

grasberger01

Manche glauben, München bestehe nur aus Dallmayr und Maximilianstraße, Käfer-Zelt und Schickimicki, Freizeitspaß im Voralpenland und einer Stadtsilhouette ohne Hochhäuser. Aber München ist mehr. Hinter den Kulissen der Film- und Bierstadt gibt es Skurriles und Vielfältiges zu entdecken, nicht nur im Englischen Garten oder an den Stammtischen der bayerischen Grantokratie. Thomas Grasberger ergründet das kulturelle Leben jenseits von Oktoberfest, Gasteig und Tollwood; er erkundet die Seele des „echten“ Münchners, seine Föhnfühligkeit und andere Hinterfotzigkeiten des lokalen Wetters. Der Autor führt uns in eine Zeit, als Schwabing noch Boheme bedeutete und Giesing noch ein Arbeiterviertel war.

 

Grasberger, Thomas :   Gebrauchsanweisung für München .  
Piper Taschenbuch   Bd.7625 . Gebrauchsanweisung   Überarb. u. erw. Neuausg. .   2012 .   201 S.   19,5 cm .
978-3-492-27625-2 
Piper –     KNV U VA
GEB        14.99 EUR

Spaziergänge


spaziergaenge
Sieben Spaziergänge zu den Wohnungen, Ateliers, Gartenhäusern und Salons von Münchens berühmten Frauen. Die lebendige und vielbeachtete Dokumentation weiblicher Prominenz und Präsenz aus fünf Jahrhunderten.

München – die Stadt berühmter Frauen wie Sophie Scholl und Gabriele Munter, Franziska zu Reventlow und Ricarda Huch, Therese Giehse und Lena Christ, Adelaide von Savoyen und Constanze Hallgarten. Schriftstellerinnen und Malerinnen, Schauspielerinnen und Sängerinnen, Politikerinnen und Pazifistinnen haben das Bild von München geprägt, haben hier gelebt, geliebt, gelitten, für sich und andere Freiheiten erkämpft, Verwirrung gestiftet und sind weit über München hinaus bekannt geworden.

Festner, Katharina ; Raabe, Christiane :   Spaziergänge durch das München berühmter Frauen .  
Aktualis. Neuausg. .   2008 .   152 S.   m. zweifarb. Pln. u. zahlr. Abb. .   19 cm .
978-3-7160-3604-4    
Arche Verlag
KT        14.80 EUR

Ringseis‘ Bayerisches Wörterbuch

ringseis01

6000 Stichwörter sind im lexikalischen Teil dieses Wörterbuchs aufgeführt, das Auskunft gibt über Schreibung, Aussprache, Herkunft und Verwendung dieser bayerischen Wörter.

Die „Grammatikalischen Anmerkungen“ führen noch weiter in den korrekten Gebrauch der Mundart ein; zusätzliche Informationen werden auch in den Kapiteln „Kurz- und Koseformen von Vornamen“ und „Bayerische Schimpf- und Scherznamen“ geboten.

Ringseis, Franz :   Ringseis‘ Bayerisches Wörterbuch .  
Wortschatz, Worterlärung, Wortschreibung. 6000 Stichwörter .   3. Aufl. .   2009 .   368 S.   18 cm .
978-3-89251-350-6
Bayerland
GEB        19.90 EUR

Mia san mia.

fiedler01

Seit die „Boiari“ aus dem Nebel der Völkerwanderung aufgetaucht sind, halten sie sich für etwas Besonderes. Nichtbayern, Nachbarn oder Feinde (was für die Bayern eigentlich immer dasselbe war) sehen das mit einer Mischung
aus Abscheu und Bewunderung, aber sie nehmen es hin. Denn bei den Bayern entfaltet die Geschichte ihre ganze Farbigkeit, malt das Geschehen immer noch etwas bunter, prächtiger, oft auch maßloser als im Rest Deutschlands. Teja Fiedler spannt ein Panorama, das vom Frühmittelalter bis zur Gegenwart reicht. Da gibt es Kaiser (nicht nur im Fußball), Könige (normale und verrückte), Kriege um Land, Religion und Bier, aufsässige Bauern und große Literaten, Kunst und Kultur wie in kaum einer anderen Region. Bayern ist weit mehr als Ludwig-Kult, Laptop und Lederhose, das zeigt Teja Fiedler ebenso amüsant wie spannend.

Fiedler, Teja :   Mia san mia .  
Die andere Geschichte Bayerns .   2014 .   384 S.   2 Farbabb. .   220 mm .
978-3-492-05553-6 
Piper
GEB        24.99 EUR

Als Hitler unser Nachbar war

feuchtwanger01

Tür an Tür mit Adolf Hitler

Edgar Feuchtwanger, der Neffe Lion Feuchtwangers, ist fünf, als seine Familie und er am Münchner Prinzregentenplatz einen neuen Nachbarn bekommen: Adolf Hitler. Buchstäblich als Augenzeuge erlebt Edgar von da an den Aufstieg Hitlers mit und beobachtet, zunächst kindlich-naiv, dann mit zunehmender Klarheit, wie die Nationalsozialisten Deutschland in eine brutale Diktatur verwandeln.

Edgar Feuchtwanger wächst in behüteten, bildungsbürgerlichen Verhältnissen auf. Sein Vater ist Verleger des angesehenen Verlages Duncker & Humblot, seine Mutter Pianistin. In seinem jüdischen Elternhaus geben sich die Intellektuellen der Weimarer Republik die Klinke in die Hand: Schriftsteller, Maler, Musiker. Sein Onkel Lion, der berühmte Autor, geht ebenso ein und aus wie Carl Schmitt und Thomas Mann. Doch mit dem Aufstieg Adolf Hitlers, dem Nachbarn der Feuchtwangers, legt sich ein Schatten über Edgars Kindheit, der zunehmend düsterer wird. Mit immer neuen Schikanen werden die deutschen Juden gedemütigt und ausgegrenzt, der Vater verliert seine Stelle und wird verhaftet, als im November 1938 in ganz Deutschland die Synagogen brennen. Anrührend, eindrucksvoll, oft komisch und traurig zugleich berichtet der renommierte Historiker Edgar Feuchtwanger in seinen Erinnerungen vom Untergang der Weimarer Republik, vom Verlust der Kindheit und von einer großbürgerlich-jüdischen Welt, die es in Deutschland heute so nicht mehr gibt.

„Das bewegendste Dokument einer jüdischen Kindheit im Dritten Reich seit Judith Kerrs Roman „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“.“ Süddeutsche Zeitung

Feuchtwanger, Edgar ; Scali, Bertil :   Als Hitler unser Nachbar war .  
Erinnerungen an meine Kindheit im Nationalsozialismus .   Mit Scali, Bertil .   Übersetzung: Peter, Antje .   2014 .   224 S.   m. Abb. .   215 mm .
978-3-8275-0038-0   
Siedler
GEB        19.99 EUR  

Bayerische Volksschauspieler

krafft01

Sie sind fest im bayerischen Bewusstsein verankert und bei mehreren Generationen nicht nur beliebt, sondern Kult: bayerische Schauspieler, die sich durch ihre Darstellungskunst, ihre Dialektsicherheit und ihre Liebe zur Heimat so in die Herzen des Publikums gespielt haben, dass sie als Volksschauspieler gelten. Der vorliegende Band gibt einfühlsame Einblicke in die Biografien von Gustl Bayrhammer, Toni Berger, Hans Brenner, Ruth Drexel, Helmut Fischer, Maxl Graf, Ruth Kappelsberger, Georg Lohmeier, Elfie Pertramer, Ludwig Schmid-Wildy, Walter Sedlmayr und Erni Singerl.
Krafft, Sybille :   Bayerische Volksschauspieler .  
12 persönliche Porträts von Sybille Krafft .   2013 .   272 S.   207 mm .
978-3-86906-535-9    
BUCH & media
KT        19.90 EUR

Bier und Barock

bierbarock

Leib und Seele, Wirtshaus und Kirche – das gehört in Bayern zusammen! Kaum ein Dorf, in dem nicht ein Wirtshaus neben einer Kirche steht. Kaum ein Kloster, in dem nicht auch ein eigenes Bier für den Hausbedarf und als Verköstigung für die Wallfahrer gebraut wurde.
Die gebürtige Tölzerin Barbara Schwarz wurde selbst in einer Gastwirtschaft im Schatten einer barocken Kirche groß. Sie ist seit Jahren mit dem Rad und zu Fuß im Voralpenland unterwegs. Nun knüpft sie an ihren Erfolgstitel „Der Isarwinkel und Bad Tölz“ an und widmet sich den Orten, an denen Bier und Barock bis heute besonders innig verbunden sind.
Neun Touren führen in den Pfaffenwinkel, von der Ammer an die Loisach, vom Walchensee ins Werdenfelser Land, nach Benediktbeuern und nach Tölz, an den Tegernsee, nach Miesbach und Fischbachau, ins Mangfalltal und in den Chiemgau. Es gibt traditionsreiche Brauereien, zünftige Wirtschaften und Perlen der barocken Kirchenkunst zu entdecken. Stimmungsvolle Fotos und persönliche Tipps der Autorin machen Lust auf Natur- und Kulturgenuss.
Schwarz, Barbara :   Bier und Barock .  
9 Touren für Leib und Seele durchs bayerische Voralpenland .   25.04.2015 .   216 S., mit zahlreichen farbigen Abbildungen – 19,
978-3-86222-157-8    
Volk Verlag
Gb        22.90 EUR   

Miroslav Sasek, This is Munich

sasekmunich

Sasek, Miroslav :   This is Munich .  
A children’s classic .   2nd Ed. .   2013 .   64 S.   ILLUSTRATIONS THROUGHOUT .   12.16 in .   Ages 5-8 .
978-0-7893-2426-9 
Universe Publishing
GEB        fPr        17,99 EUR

Like the other Sasek classics, This is Munich is a facsimile edition of his original book, which was first published in 1969. The brilliant illustrations have been meticulously preserved and facts updated for the twenty-first century. The charming illustrations coupled with Sasek’s playful narrative make for a perfect souvenir that will delight both children and parents.

Sasek introduces children – and many adults alike – to the ancient Bavarian capital. Stops include the New Town Hall, the Frauenkirche cathedral, and Munich’s most famous beer hall.

With bright pictures and snappy commentary, Sasek wittily captures all the fascinating things to do and see in this German seat of culture – This is Munich!

Sweet Bavarian Treats

seethaler01

Traditional sweet delicacies

Juicy Plum Sheet Cake, crisp Bavarian Doughnuts, warm Curd Cheese Soufflé and creamy Danube River Waves are just a few of the sweet Bavarian specialties in this book as well as classics like Apple Strudel and Emperor’s Cutups. Whether for a rich main dish, refined dessert or simply as a tasty treat between meals – there are fine Bavarian sweets for any occasion, as well as for the Christmas season: Fragrant Baked Apples, Gingerbread and Little Rascals will seduce you to snack, bake and enjoy! Full of baking secrets and delightful stories from Bavarian kitchens.

Seethaler, Susanne :   Bayrisch süß .  
Sweet Bavarian Treats .   Mit Weihnachtsbackteil. Includes Christmas Pastry. Deutsch-Englisch .   Übersetzung: Byron, Susan .   1. Auflage .   2014 .   152 S.   m. zahlr. farb. Abb. .   252 mm .
978-3-485-02826-4     46 22 05 10
nymphenburger –     KNV U               WG:  454        3-Sterne
GEB        23.00 EUR

Der Biergartenführer

biergarten01

Echte Biergärten bieten nach alter Münchner Tradition Holztische, Selbstbedienung und die Möglichkeit, die eigene Brotzeit mitzubringen.
Dieser Führer stellt die zünftigen Biergärten zusammen:
– Freizeit und Ausflüge
– Per Rad von Biergarten zu Biergarten
– Anfahrt per MVV
– Parken
– Öffnungszeiten
– Schmankerl
– Spielplätze
– Übersichtskarten

Der Biergartenführer .  
Echte Biergärten in München und Umgebung .   Mit Übersichts-Karten, Freizeit-Tipps und allen wichtigen Infos für unterwegs .   Mitarbeit: Schneider, Curt; Gderra, Klaus; Keil, Stefan .   1. Aufl. .   2015 .   216 S.   m. 100 Abb. .   20 cm .
978-3-928432-54-2  
Knürr
KT        5.95 EUR