Archiv der Kategorie: Bavarica

Haidhausen

Eigentlich ist Haidhausen älter als München. Schon im Jahre 808 wird der Name des heutigen Stadtteils in einer Urkunde des Bistums Freising erstmals erwähnt. Und in diesem Schriftstück ist die Schenkung einer kleinen Kirche in Haidhausen dokumentiert, die samt Wohnhaus und Grundstück von einem Kirchenmann namens Erlaperth dem Bischof von Freising übergeben wird.

Die eigentliche Entwicklung Haidhausens aber ist engstens mit der rund 350 Jahre späteren Entstehung Münchens und der dorthin führenden Salzstraße, der damaligen -Straße nach Wien- (heute Einstein-, Kirchen- und Wiener Straße) verbunden. Denn diese Straße wird zur Lebensader des kleinen Straßendorfes, das im Laufe der Zeit entlang des historischen Handelsweges entsteht.

Wilhelm, Hermann: München Haidhausen .

Vorstadt im Wandel der Zeit . 4., veränd. u. erg. Aufl. . 2009 . 189 S. m. zahlr. Farb- u. SW-Abb., 2 farb. Pln. . 24 cm .

978-3-937090-41-2

– MünchenVerlag –

GEB 24.80 EUR

‚Ich würde München gewis Ehre machen‘

muensterMozart kam als Sechsjähriger zum Vorspiel erstmals an den Münchner Hof. Zum achten Mal besuchte er 1790, ein Jahr vor seinem frühen Tod, die Residenz, wo er an einer festlichen Hofakademie teilnahm. Hier schrieb er die Opera buffa „La finta giardiniera“ und seine große Karnevalsoper „Idomeneo“, deren Uraufführung im Neuen Residenztheater er selbst vorbereitete. 1777 war sein Weggang von Salzburg nach München gescheitert, weil der Kurfürst keine „Vaccatur“, keine freie Stelle, für ihn hatte. Robert Münster, der Mozart-Experte, führt den Mozartfreund durch das musikalische München und seinen glanzvollen Kurfprstlichen Hof zwischen Rokoko und Aufklärung.

Münster, Robert : ‚Ich würde München gewis Ehre machen‘ . Mozart und der Kurfürstliche Hof zu München . Mit einleitenden Gedanken v. Heinz Friedrich: Mozart in seiner Zeit . 2002 . 151 S. m. 78 meist farb. Abb. u. (Noten-)Faks. . 28 cm .
978-3-87437-464-4 – Konrad – GEB 34.00 EUR

Kleine Geschichte Münchens

bauer_reinhardEs ist schon eine erstaunliche Geschichte, die die kleine Siedlung »Munichen« an der Salzstraße des 12. Jahrhunderts bis in die Gegenwart hinter sich gebracht hat.

Ein Buch für Einheimische, »Zuagroaste« und andere München-Fans.

2008 . 337 S. m. 85 Abb., 16 farb. Bildtaf. . 21 cm .
978-3-423-24650-7KT 16.90 EUR